Green Fins

Wer ist Green Fins und warum sind wir von ABWonderdive daran beteiligt?

Beschützen der Meere durch Green Fins .

2004 von der East Asian Seas Regional Coordinating Unit gegründet und unterstützt durch UNEP, bestärkt und unterstützt die Organisation Tauchcenter, Tauchlehrer und natürlich auch die Taucher selbst, umweltfreundlich und riffschonend zu tauchen.

Erreicht wird das durch ein Netzwerk vieler Tauchbasen, die sich gegenseitig bei dem Projekt unterstützen. Das so erzielte Verhalten ist sowohl ein Gewinn für die Tauchbasen als auch für die Umwelt und wird den Unterwassertourismus auf lange Sicht verbessern und stärken.

Der Beitrag der Green Fins ist greifbar. Abgesehen von sozialen und wissenschaftlichen Beobachtungen der Gesundheit unserer Korallenriffe und dem Verhalten der Touristen und Tauchbasen, sind ihre Anforderungen dem Tauchtourismus gegenüber spürbar. Wir von ABWonderdive vermitteln unseren  Tauchern die Empfehlungen von Green Fins, bevor  wir sie zum Tauchen ins Wasser springen lassen.

Green Fins ist derzeit aktiv in Indonesien, Malaysia, den Philippinen und Thailand, wo der Tauchtourismus aufgrund der einzigartigsten, mannigfaltigsten und lebhaftesten Korallenriffe der Welt extrem zugenommen hat. Green Fins hat in Thailand und auf den Philippinen seit Ihrer Gründung 2004 große Fortschritte erzielt. Die Organisation umfasst dort heute mehr als 100 Mitglieder. Die Green Fins Association auf den Philippinen, eine nicht staatliche Organisation, hat die Leitung bei der Einführung und Umsetzung der Green Fins übernommen. Dazu wurde eine Reihe von Gesprächen, über das Bewusstsein unserer Meere sowie die Steigerung von Aktivitäten zum Schutz der Meere, in lokalen Gemeinden und Schulen geführt.

Wir von ABWonderdive sind seit 2010 Mitglied. Wir sehen eine große Veränderung im Verhalten und Interesse unserer Taucher und Teammitglieder, die selbst einen aktiven Part beim Schutz der Unterwasserwelt übernehmen möchten. Das passiert auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Wir bilden unser Team ständig weiter, geben umfassende und informative Briefings vor dem Tauchgang, nehmen an Aktionen teil bei denen das Meer vom Schmutz gesäubert wird, errichten neue Ankerplätze um dem achtlosen abwerfen von Ankern vorzubeugen, beobachten das Riff in Bezug auf Korallenbleiche und Korallenwachstum und unternehmen Fischzählungen während des Jahres. Wenn Ihr weitere Informationen oder Unterstützung haben wollt, so kontaktiert Green Fins über: info@greenfins.net

Ihr seid herzlich willkommen uns zu besuchen und mit ABWonderdive abzutauchen. Seid mit uns gemeinsam aktive Taucher, lernt mehr darüber, wie wir gemeinsam der Umwelt helfen können und genießt die beruhigende Unterwasserwelt.

Bei ABWonderdive laufen  kostenlose Kurse über Green Fins und ihre Bemühungen, die Umwelt zu schützen. Eine tolle Gelegenheit für all die, die gerne selbst aktiv werden möchten.

http://www.greenfins.net/downloads-43.aspx
http://www.icran.org/index.html

Weitere Informationen über Green Fins :
Green Fins ist ein Projekt in Südostasien, das Tauchbasen dazu ermuntert, sich einem Verhaltenscodex anzuschließen, der das übergreifende Ziel hat, die negativen Einflüsse auf die Unterwasserwelt zu reduzieren. Der Verhaltenscodex umfasst 15 Regeln die erstellt wurden, um die meisten bekannten und nachteiligen Einflüsse des Sporttauchens auf die Umgebung einzuschränken.

Das Leitbild von Green Fins ist:
"Festlegung und Umsetzung umweltfreundlicher Richtlinien zum Schutz und Erhalt der Umwelt, um einen nachhaltigen Tauchtourismus zu fördern".

Geschichte:
Green Fins wurde im Jahr 2004 als Projekt des United Nations Environmental Programs (UNEP) gegründet und vom Sekretariat der Coordinating Body on the Seas of East Asia ( COBSEA ) implementiert. Das Projekt wurde initiiert und koordiniert durch das Sekretariat der COBSEA, als Teil der Bemühungen das öffentliche Bewusstsein zu steigern, mit dem übergeordneten Ziel besserer Management Praktiken, die zum Erhalt der Korallenriffe (und andere zugehörige marine Ökosysteme wie Seegraswiesen und Mangroven) beitragen und der Reduzierung der aktuell nicht nachhaltigen Praktiken des Tourismus.

Aktuell:
Derzeit gibt es vier aktive Mitgliedsländer des Green Fins Projekts. Thailand und die Philippinen begannen im Jahr 2004, Indonesien 2007 und Malaysia im Jahr 2008. Jedes einzelne Land muss selbstständig die eigenen Ziele und Planziele erreichen, um die Vorgaben zu erfüllen. Dies wird unter der Aufsicht des Netzwerkleiters und dem Netzwerkleiter Assistenten als Unterstützer getan. Die Position des Netzwerkleiters wird in der Regel von einem Regierungsmitarbeiter besetzt, der in einem Amt arbeitet, das die Aufsicht über den Schutz und die Kontrolle von marinen Lebensräumen oder den Tourismus hat.
Email info@greenfins.net

Webseite http://www.greenfins.net

Nützliche Website: http://www.reef-world.org/greenfins.htm
http://www.ruffordsmallgrants.org/rsg/projects/chloe_hunt_0